Slide background

»Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht.«

Hilbert Meyer

Slide background

»Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.«

Arthur Schopenhauer

Slide background

»Wenn ich Gutes tue, fühle ich mich gut. Wenn ich Schlechtes tue, fühle ich mich schlecht. Das ist meine Religion.«

Abraham Lincoln

Slide background

»Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht?«

George Bernard Shaw

Slide background

»Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.«

Lucius Annaeus Seneca

Slide background

»Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.«

Kurt Marti

Slide background

»Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.«

Sokrates

Slide background

»Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.«

Mahatma Gandhi

Slide background

»Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung des Problems beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems.«

Indianisches Sprichwort

Slide background

»Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.«

Jean-Jacques Rousseau

dezh-CNzh-TWenfritptruestr

 

Das Team vom inFact Lifestyle

 Team inFact Lifestyle Lorenz Miriam Stefan Susanna David

Lorenz, Miriam, Stefan, Susanna, David (v.l.n.r.)

 

Team inFact Lifestyle Lina Igor Marit Marcel

Lina, Igor, Marit, Marcel (v.l.n.r.)

 

Team inFact Lifestyle Kathi Daniela Lisa

Katherina, Daniela, Lisa (v.l.n.r.)

 

Team inFact Lifestyle Kathi Daniela Wilfried Lisa Dani

Salma, Ankush, Dani, Caroline (v.l.n.r.)

 

 

Lorenz ist Doktorand der Politikwissenschaften. Zusätzlich ist er aktiv in menschenrechtlich engagierten Organisationen und Foodsharing für Lebensmittelrettung, sowie Mitbegründer des gemeinnützigen Vereins Café Mondial in Konstanz zur Schaffung eines interkulturellen Begegnungsraums. 2014 - 2015 koordinierte er im Rahmen eines internationalen Trainingsprogramms ehrenamtlich den Event „imp!act Zürich“ von euforia, einer Jugendorganisation zur Förderung sozialen und nachhaltigen Engagements. Im Laufe seiner akademischen Laufbahn blickt er zurück sowohl auf ein Studium der Volkswirtschaftslehre, als auch auf diverse Einblicke in die Forschung angrenzender Fachgebiete der soziologischen, psychologischen, historischen und geografischen Forschung.

Miriam hat in Bayern Mediendesign studiert und liebt es kreativ zu sein. Schon seit ihrer Kindheit spielen Tiere und der faire Umgang mit ihnen eine wichtige Rolle in ihrem Leben. Dass sie seit 2010 vegetarisch und seit 2014 vegan lebt war für sie deshalb nur die logische Konsequenz. Das gute Lebensgefühl, welches sich daraus entwickelt hat möchte Miriam gerne an andere Menschen weitergeben und sich auch in Zukunft selbst noch intensiver mit einem nachhaltigen Lebensstil auseinandersetzen. Sie wurde deshalb freiwillig die Mediendesignerin von inFact.

Stefan Kunze ist beruflich Informatiker und war etwa 10 Jahre international als Projekt – und Teamleiter in verschiedenen Unternehmen tätig. Danach studierte er zusätzlich Erwachsenenbildung, denn seine Stärke liegt in Persönlichkeitsentwicklung. Neben diversen Engagements für Umwelt - und Tierschutz arbeitete er auch freiwillig für eine soziale Schweizer NGO in der Jugendförderung. Ausserdem dozierte und unterrichtete Stefan an verschiedenen Höheren Fachschulen in der Schweiz. Aktuell arbeitet er gemeinsam mit Daniela und Lisa an der Entwicklung des neuen digitalisierten Bildungsprojektes „BeNaVit.TV“ (Bewusst-Nachhaltig-Vital) unter dem Motto „WissensWerte Bildung durchDenken“. Der ausschlaggebende Punkt zu einer bewussteren Lebensweise wurde 2012 durch die Diagnose der offiziell unheilbaren Nervenkrankheit „Multiple Sklerose“ (MS) gesetzt, die durch eine einfache Änderung seines Lebensstils und ohne Einsatz von Medikamenten heute längst der Vergangenheit angehört. Seine Hobbys sind neben reisen, wandern und gesellschaftlichem Engagement vor allem Sport sowie Fitness. Jedenfalls teilt er gerne sein gewonnenes Praxiswissen mit euch, damit auch ihr gesünder, erfüllter und glücklicher leben könnt.

Susanna Güttler ist Diplom-Ernährungswissenschaftlerin und beschäftigt sich intensiv mit dem Thema gesunde Ernährung. In Konstanz gibt sie Kurse zum Thema vegane Ernährung und leitet dazu auch einige Kochkurse. Auch das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt sie sehr, insbesondere in der Lebensmittelindustrie. Um sich gegen Lebensmittelverschwendung einzusetzen hat sie 2013 mit Freundinnen die Gruppe „Foodsharing Konstanz“ gegründet und ist seitdem auch Botschafterin für Konstanz. Indem sie vorlebt, dass es Spass macht respektvoll mit der Umwelt und ihren Ressourcen umzugehen, möchte Sie andere Menschen motivieren es ihr gleichzutun. In ihrer Freizeit macht sie seit Jahren Yoga. Weil sie das so gerne macht, hat sie nun mit Freunden eine Yoga-Gruppe gegründet, in der sie für die Anderen die Übungen anleitet. Weitere Hobbies sind laufen gehen, schwimmen, lachen und Zeit mit Freunden verbringen.

David hat gerade sein Ingenieur-Studium an der ETH Zürich abgeschlossen. Seine Begeisterung für Effizienz bewegte ihn vor einem Jahr zum Vegetarismus und dies war erst der Anfang. Mit inFact möchte er sein eigenes Wissen erweitern und es auch anderen einfacher machen, nachhaltiger zu leben. David unterstützt inFact vor allem im Webdesign.

Lina hat ihr Abitur beendet und studiert nun Psychologie. Sie lebt bereits seit fünf Jahren vegan und hat auch die Erfahrung in Irland gemacht nachhaltig zu leben. Ihre Ernährungsumstellung ging vor allem aus ethischen und politischen Gründen hervor, da sie der Massentierhaltung und dem Missbrauch von Flora und Fauna entgegenwirken will. Privat beschäftigt sie sich viel mit Philosophie und Moralethik. Zu dem veganen Lebensstil gehört für sie ebenfalls ein sportlich aktiver und ausgewogener Alltag, Lina tanzt Ballett und bietet im Rahmen der inFact Lifestyle Sportworkouts Yoga- und Stretchingkurse an. Für die Zukunft wünscht sie sich gemeinsam mit ihrem Team immer mehr Menschen zu einem positiven Umdenken bewegen zu können.

Igor ist beruflich ausgebildeter Handwerker und privat leidenschaftlicher Vegan-Hobbykoch. Ausserdem ist er sehr sport - und fitnessbegeistert in Bereichen wie Bodyweight Training, joggen, schwimmen, Ski fahren, Badminton und Squash. Deshalb ist er auch der Haupttrainer unserer wöchentlichen Workouts. Des Weiteren teilt er viele politische Interessen im Tierschutz und möchte auch hier praktische Aufklärungsarbeit leisten.

Marit ist gebürtige Cuxhavenerin und somit das Nordlicht in der Crew. Beruflich ist sie im Justizdienst tätig. Sie lebt schon ihr halbes Leben vegetarisch und seit 2011 noch glücklicher vegan. Sie versucht durch kreative Aktionen wie kreiden, nette Demos, Mahnwachen und natürlich ihr Wesen an sich mehr Liebe in die Welt zu bringen. Ansonsten mag sie ebenfalls Sport und ist einfach unser kleiner Sonnenschein.

Marcel Ehricke ist Elektrotechniker FH und durch inFact auch seit einiger Zeit von gesunder pflanzlicher Ernährung begeistert. Ausserdem ist er Sportenthusiast in Bogenschiessen und Freeletics. Technik begeisterte ihn schon immer, aber das wahre Leben noch viel mehr. Sein Ziel ist es die Politik und Wirtschaft durch seine eigene Vorbildwirkung auf andere und in der Gemeinschaft positiv zu verändern und die wesentlichen Ziele nicht aus dem Auge zu verlieren. Er unterstützt den inFact Lifestyle deshalb gerne im technischen und organisatorischen Bereich.

Katherina studiert zurzeit Germanistik an der Uni Konstanz. Sie hat davor in der Schweiz die Grundausbildung zur Primarlehrerin gemacht und engagiert sich noch immer in der Kinder - und Jugendarbeit. Dass Kinder die Schätze unserer Erde erleben können, ist ihr wichtig. Denn wer die Natur erlebt, der lernt sie lieben und wer sie lieben lernt, will sie schützen. Das Herzstück eines Hauses ist für sie die Küche. Dort schwingt sie gerne den Kochlöffel, am besten für so viele Leute wie möglich. Bei Tieren aller Art geht ihr Herz auf, von der süssen Fliege bis zum gigantischen Blauwal, bei allem was sich durch, um und in unserem Planeten bewegt.

Daniela ist Grund und - Werkrealschullehrerin. Zusätzlich hat sie qualifizierende Abschlüsse in den Erweiterungsstudiengängen „Interkulturelle Pädagogik“ und „Deutsch als Fremdsprache“. Ihr pädagogisches Repertoire hat sie durch ihre Arbeit im Bereich der Erwachsenenbildung erweitert. Ihre persönlichen Erfahrungen durch diverse längere Auslandsaufenthalte prägten ihr Streben nach Minimalismus und ihre globale Sichtweise, welche sie weitergeben möchte. Der Fokus auf Achtsamkeit und selbstständiges, reflektiertes Denken sind ihr besonders wichtig. Authentisch vorgelebte Nachhaltigkeit und die Liebe zum gesundheitsfördernden, leckeren Essen teilt sie gern mit Anderen. In ihrer Freizeit ist sie leidenschaftliche Tänzerin, singt, betreibt Yoga und beteiligt sich aktiv in der Lebensmittelrettung. Aktuell arbeitet sie gemeinsam mit Lisa und Stefan an der Entwicklung des neuen digitalisierten Bildungsprojektes „BeNaVit“ (Bewusst-Nachhaltig-Vital) unter dem Motto „WissensWerte Bildung durchDenken“.

Lisa hat während ihres Medizintechnik-Studiums herausgefunden, dass wir eigentlich schon durch unseren Lebensstil völlig gesund bleiben können und somit gar nicht so viele riskante Technologien, Operationen und Medikamente benötigen. Ausserdem studierte sie am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) „Transforming Business, Society and Self“. Der bewusste Umgang mit den begrenzten Ressourcen der Welt ist ihr ebenfalls wichtig, weshalb Sie inFact Lifestyle als perfektes Werkzeug dafür entdeckte. Privat geht sie gerne reisen, wandern und betreibt Sport mit dem eigenen Körpergewicht. Sie unterstützt unser Projekt vor allem im Bereich der sozialen Medien wie Facebook, Instagram und Twitter. Aktuell arbeitet sie gemeinsam mit Daniela und Stefan an der Entwicklung des neuen digitalisierten Bildungsprojektes „BeNaVit“ (Bewusst-Nachhaltig-Vital) unter dem Motto „WissensWerte Bildung durchDenken“.

Salma ist erst im November 2015 nach Deutschland gekommen, aber beherrscht die deutsche Sprache schon jetzt nahezu fliessend. Sie kam durch die Yoga – und Stretchingkurse in Konstanz zu inFact Lifestyle, bei welchen sie sogar regelmässig als Ersatztrainerin einsprang. Ihre Hobbies sind lesen, reisen, schwimmen, joggen, wandern, Stretching, Tennis, reiten und tanzen. Schon mit 16 Jahren hinterfragte sie selbständig Ihre Alltagsgewohnheiten und fing an sich den Tieren zu Liebe pflanzlich zu ernähren, was ihr ein völlig neues und besseres Lebensgefühl einbrachte. Genial an inFact findet sie vor allem Menschen in perfekter Kombination mit Sport und gesunder Ernährung in einer netten Atmosphäre und einem einzigartigen sowie multikulturellen Team zu motivieren nachhaltiger zu leben. Aktuell studiert sie an der Technischen Universität Hamburg  „General Engeniering Sciences“ und möchte auch dort einen regionalen inFact Lifestyle Ableger aufbauen.

Ankush schloss in Frankfurt am Main seinen Master of Science in Informatik ab und arbeitet bereits seit 6 Jahren als Software-Entwickler. Er war schon immer ein Fitness-Freak und kam wegen der super positiven Stimmung bei den inFact Lifestyle Sport – und Entspannungskursen im Jugendzentrum Konstanz mit ins Team. Er tauschte dadurch das Fitnessstudio durch Freeletics ein und ist dort aktuell sogar als Ersatztrainer für inFact aktiv.

Dani macht gerade einen Vorkurs für klassischen Gesang im Schweizer Winterthur und hat ihr Semi in Kreuzlingen abgeschlossen. Sie verbringt gerne Zeit mit Kindern, Musik, in der Natur oder im Wasser. Vor allem wünscht sie sich, dass das Bewusstsein von uns Menschen in Bezug auf unsere Erde wächst. Deshalb engagierte sie sich bereits bei nachhaltigen Initiativen wie dem „Filme für die Erde Festival“ und möchte dies auch in Zukunft vertiefen.

Caroline studiert zurzeit Publizistik und Betriebswirtschaft an der Universität Zürich. Ein gesunder und bewusster Umgang mit Nahrungsmitteln war für sie schon immer ein Thema, weshalb sie bereits ihre Abschlussarbeit am Gymnasium darüber verfasst hat. Regelmässig bekocht sie Freunde und Bekannte nachhaltig, um diese für eine bewusste Lebensweise zu begeistern. Auf praktischem Weg möchte sie somit ihr Umfeld für dieses Themengebiet sensibilisieren und zeigen was der Einzelne mit seinem Konsumverhalten bewirken kann.