Slide background

»Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht.«

Hilbert Meyer

Slide background

»Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.«

Arthur Schopenhauer

Slide background

»Wenn ich Gutes tue, fühle ich mich gut. Wenn ich Schlechtes tue, fühle ich mich schlecht. Das ist meine Religion.«

Abraham Lincoln

Slide background

»Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht?«

George Bernard Shaw

Slide background

»Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.«

Lucius Annaeus Seneca

Slide background

»Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.«

Kurt Marti

Slide background

»Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.«

Sokrates

Slide background

»Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.«

Mahatma Gandhi

Slide background

»Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung des Problems beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems.«

Indianisches Sprichwort

Slide background

»Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.«

Jean-Jacques Rousseau

dezh-CNzh-TWenfritptruestr
Der Welt-Vegetarier-Tag am 1. Oktober ist ein internationaler Aktionstag; vergleichbar mit dem Weltvegantag (1. November). Ersterer wurde am Welt-Vegetarier-Kongress in Schottland 1977 von der „North American Vegetarian Society“ eingeführt, inzwischen gilt die Zeit zwischen den beiden Daten als Vegetarian Awareness Month (etwa: Bewusstsein für Vegetarier Monat).
 
Wir haben jedenfalls den Aktionstag in Konstanz am Bodensee mit etwas Organisation und einem Redebeitrag unterstützt, den wir euch hier gerne präsentieren werden.
 
Weltvegetariertag 01.10.2015 Konstanz
 

Anfangs wurde über die Lautsprecheranlage passende Musik abgespielt wie z.B. von der Band "Berge".

Danach folgte eine Rede von Stefan Kunze vom inFact Lifestyle zum Thema gesunder und nachhaltiger Ernährung mit verschiedenen zusammenhängenden Aspekten wie Welthunger, Regenwaldabholzung, Ressourcenverschwendung, Verschmutzung, aber auch Gesundheit. Hier sind die Punkte der Rede zusammengefasst inklusive allen Quellen: www.infact-lifestyle.org/wieso-brauchen-wir-die-ernahrung-der-zukunft

Zum Abschluss folgte eine ruhige Mahnwache mit sinnbildlichen Lichtern für alle Tiere.
 
Zwischendurch wurden viele Gespräche geführt, dutzende Broschüren über pflanzliche, gesunde und nachhaltige Ernährung verteilt und sogar unsere mobile Bibliothek genutzt zum Einlesen in das Thema. Büchertipps findet ihr übrigens hier: www.infact-lifestyle.org/buecher