Slide background

»Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es einfach gemacht.«

Hilbert Meyer

Slide background

»Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.«

Arthur Schopenhauer

Slide background

»Wenn ich Gutes tue, fühle ich mich gut. Wenn ich Schlechtes tue, fühle ich mich schlecht. Das ist meine Religion.«

Abraham Lincoln

Slide background

»Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht?«

George Bernard Shaw

Slide background

»Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.«

Lucius Annaeus Seneca

Slide background

»Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.«

Kurt Marti

Slide background

»Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.«

Sokrates

Slide background

»Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.«

Mahatma Gandhi

Slide background

»Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung des Problems beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems.«

Indianisches Sprichwort

Slide background

»Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.«

Jean-Jacques Rousseau

dezh-CNzh-TWenfritptruestr

 

Das inFact Manifest

Unser kurzer 3-Punkte-Plan um den inFact Lifestyle zu leben

inFact Lifestyle Manifest - Lets get active

 

1. Consume Positive!

 

Bewusster ernähren

 

Lokal & Regional

  • Weite Transportwege der Importprodukte vermeiden und somit CO2 sparen
  • Lokale Wirtschaft & Kleinbauerntum unterstützen
  • Qualität und Kontrolle ist transparenter
  • Unbewusste Ausbeutung in Entwicklungs - und Schwellenländern vermeiden, besonders wenn Herkunft unbekannt ist

 

Weniger, fair & gezielt

 

Lebensmittel­ver­schwen­dung („Food Waste“) vermeiden

  • Alleine in der kleinen Schweiz gehen heute über 1/3 aller Lebensmittel verloren, das sind jährlich über 2`000`000 Tonnen
  • Die einfachste Lösung für jeden ist weniger, gezielter und organisierter einkaufen, um möglichst wenig Lebensmittel entsorgen zu müssen
  • Ein weiterer Schritt ist sein Essen zu teilen, anstatt es wegzuwerfen (z.B. „Foodsharing“ betreiben)
  • Wer wirklich Zeit und Lust zum Schritt der Zukunft hat, kann sich sogar autark einen eigenen Garten anlegen oder selbst in der Grossstadt einfach beim „Urban Gardening“ mitmachen

 

Wegwerf­gesell­schaft einschränken

  • Jährlich entstehen über 40 Millionen Tonnen Elektro-Schrott auf der Welt, der nicht korrekt recycelt werden kann
  • Die einfachste Lifestyle-Lösung: Dinge wiederverwenden, tauschen, reparieren (z.B. über „Repair-Cafes“) oder verschenken anstatt sie einfach wegzuwerfen
  • Und lieber das nächste Mal bei wirklichem Bedarf ein Fairphone bestellen, statt wegen eines schlechten Medientrends immer das neueste Vertragsmodell

 

Label-Dschungel

 

 

2. Switch Positive!

 

Günstiger sowie umweltfreundlicher fortbewegen und reisen

 

Auf saubere Energie umstellen

 

Bank wechseln

 

 

3. Live Positive!

 

Slow Down - Gesund durch Entschleunigung & Bewusstes Leben

  • Hektik, Druck, Stress und seine Symptome wie „Burnout“ sind mittlerweile in unserer Gesellschaft zum Alltag geworden
  • Ein klarer Kopf durch das gezielte Zeit nehmen für wichtige und grundlegende Faktoren kann jedoch dabei helfen wieder Kraft zu tanken
  • Ein Beispiel ist „Slow Food“, d.h. der gezielt langsame - aber somit auch bessere - Genuss unserer Nahrung, welcher uns mit mehr Energie versorgt
  • Traditionelle Entspannungsmethoden wie Meditation oder Yoga helfen ebenfalls enorm
  • Nebenbei können wir dadurch sogar unseren wahren Gefühlen (Freude, Trauer, Wut & Angst) näher kommen, was uns deutlich achtsamer und somit glücklicher leben lässt

 

Platz schaffen für unsere wirklichen Ziele und wahre Persönlichkeit

  • Oft haben wir nicht zu wenig Zeit, sondern wir nutzen sie einfach nicht gut genug
  • Jeder kann durch wenige Tipps relativ schnell lernen seinen beruflichen oder privaten Alltag zu optimieren sowie durch gezielte Motivation seine persönlichen Ziele zu erreichen
  • Erfüllt uns unsere Arbeit oder tun wir es nur wegen des Geldes? Nebenberufliche Umschulungen, Weiterbildungen, eine Reduzierung des Arbeitspensums oder der Start eines eigenen Projektes sind immer einfacher möglich
  • Die gewonnene Zeit sollte man unbedingt für gezielte Pausen und Auszeiten nutzen - wenn möglich sogar alleine - um sich selbst besser kennenzulernen

 

Gesunder Minimalismus statt ausufernder Materialismus

  • Schon Henry David Thoerau, das grosse Vorbild von Gandhi, sagte uns, dass Besitz anstrengend ist und wohlüberlegt sein sollte, da er mit vielen Pflichten zusammenhängt
  • „Simply Living“ ist das genaue Gegenteil unseres ausufernden Konsumwahnes und seinen negativen Folgen
  • Was längst mehrfach wissenschaftlich bewiesen wurde: Besitz alleine macht nicht automatisch glücklich
  • Legen wir unseren Augenmerk hingegen auf Nachhaltigkeit, Familie oder Freunde sind wir automatisch auch ohne Reichtum glücklich und zufrieden

 

Sport ist doch kein Mord

  • Bewegung war schon immer wichtig für den Menschen, da unser Körper evolutionär nicht ausgelegt ist, den ganzen Tag auf einem unbequemen Bürostuhl und danach auf dem staubigen Sofa vor dem Fernseher zu sitzen
  • Die Folgen von Bewegungsmangel sind ein schlechter Stoffwechsel, Knochenprobleme, Übergewicht und persönliche Unzufriedenheit
  • Was viele nicht wissen: Schon 3 x 30 Minuten Sport pro Woche helfen den Kreislauf auf Touren zu bringen, um alle körperlichen und geistigen Prozesse zu verbessern
  • In Verbindung mit einer abwechslungsreichen, ausgewogenen, vollwertigen, pflanzlichen Ernährung ist eine super Figur das automatische Resultat

 

Naturverbundenheit

  • Der Feinschliff für ein wirklich nachhaltiges Leben kann durch eine einfache ideelle Verbindung mit unserer Natur erfolgen
  • Wenn wir uns wieder bewusst werden, dass wir ohne sie nicht existieren könnten, sind wir umso glücklicher und erfüllter, wenn wir der Umwelt und all ihren Lebewesen wissentlich mit unserem Lebensstil automatisch helfen
  • Zeit nehmen für einen Spaziergang im Wald oder eine Wanderung reichen oft dafür aus und hat viele weitere positive gesundheitliche Nebeneffekte
  • Die Wichtigkeit dieses Punktes zeigen vor allem neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Quantenphysik & Quantenphilophie

 

Lösungen statt Medikamente

  • Natürliche Methoden der Krankheitsfürsorge und Ursachenfindung sollten höher gestellt sein als ausschliesslich chemische Medikamente zur Symptombekämpfung
  • Oft entstehen Nebenwirkungen, welche im schlimmsten Fall neue Krankheiten hervorrufen können, ohne dass das ursprüngliche Problem überhaupt behoben wurde
  • Eine Veranschaulichung: Die 3. - häufigste Todesursache nach Herzkrankheiten und Krebs sind mittlerweile Medikamente...
  • Neben gesunder Ernährung wirken alle hier im Abschnitt genannten Punkte Wunder, damit es gar nicht so weit kommt und wir automatisch natürlich gesund bleiben